Das Forum rund ums Thema Spielen!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Sidor Echiba – Allgemein

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Sidor Echiba – Allgemein   So Jun 22 2014, 20:35

Sidor Echiba – Hoch über den Windkämmen

Standort: Zentral in den Windkämmen
Einwohnerzahl: Mehr als 20.000, dazu 800 Myrmidonen
Machtverhältnisse: Ratsherrschaft
Wehrhaftigkeit: Kämpferisch
Wirtschaftslage: Hochblüte
Redlichkeit: Teilweise käuflich bis absolut käuflich (Untergrund)
Stimmung: Gleichmütig
Wappen: Gekreuzte Hammer über drei Hornissen auf schwarzem Schildwappen

Geschichte
- Ende 1. Imperium Gründung der Bergbausiedlung
- Anfang 2. Imperium Aufschwung durch das Haus Charybalis
Wichtiger Standort der Rohstoffgewinnung
Ansiedlung vieler Grolmur
- Fall der Charybalis Erste Unruhen durch den Machtwechsel
Wachstumsphase

Besonderheiten
- Vielfalt von Erzen
- Nähe zur Domäne Aggari
- Heiligtum Simia


Stadtbild
Die Oberfläche der Stadt erscheint als normale imperiale Stadt. Grüne Gärten, Optimatenpaläste, Therme, Arenen und ein Theater prägen das oberflächliche Stadtbild.

Die Stadt liegt auf einem Plateau an einer Bergwand geschmiegt. Im Winter bedeckt Schnee Sidor Echiba, im Sommer können Temperaturen bis 30° erreicht werden.
Nach Osten, Süden und Westen liegt die Stadt frei und wird durch eine Mauer geschützt. Am südlichsten Punkt der Stadt wurde das Plateau künstlich verlängert um einen idealen Luftschiffhafen zu schaffen. Die gesamte Nordseite ist durch den Berg Echida begrenzt. Durch das Wachstum der Stadt mussten teilweise ganze Stadtteile in den Berg geschlagen werden. An der Nordseite befindet sich ebenfalls der Bahnhof der Stadt. In dessen Nähe befindet sich die Kaserne zur besten Bewachung des Rohstofftransports. Ebenfalls am Bahnhof befinden sich die Ladeaufzüge der Unterstadt.
Zwar sind einige Mitglieder des Stadtrats noch immer der romantischen Meinung ebenfalls die Kontrolle über die Unterstadt zu haben, doch diese hat sich bereits seit Jahren ihr eigenes Gesellschaftssystem aufgebaut.
Ursprünglich wurde die Unterstadt angelegt, damit die Bergbausklaven nahe bei ihrem Arbeitsplatz seien. Die Kontrolle über sie wurde durch die Oberstadt an Lebensmittel, Wasser und Luft reguliert. Doch nach dem Fall der Charyballis bildeten sich einige Gruppierungen, angeführt von Oberstädlern, die ein teilweises autarkes System entwickelten.
Es bildete sich der Rat der Elemente mit magisch begabten Mitgliedern, die die Unterstadt mit allem Lebenswichtigen versorgen können. Doch kann nicht alles in dieser unterirdischen Siedlung erschaffen werden und so ist die Bewohner noch teilweise von der Oberstadt abhängig. Durch den gewonnen Rohstoff entstand ein friedliches Nebeneinander und Handel zwischen den beiden Städten.


Machtfaktoren

Oberstadt


Unterstadt

- Grolmur:  G’wo’tshena

Eine gute Wortführerin und gute Mechanika. Obwohl sie Vorurteile gegenüber Menschen hat, weiß sie um deren Wichtigkeit in der beiden Städten und versucht alles um sich gut mit ihnen zu verstehen.


- Melarythor: Laskarina ta Melarythor
Eine meisterliche Intrigantin. Sie hält noch fest an ihr altes Haus, obwohl entmachtet. Sie wird weites gehend in Ruhe gelassen. Dies schätzt sie und verdient sich ihren Unterhalt durch Beschwörungen von Dämonen, die beim Rohstoffabbau helfen.


- Quoran:
Paisís ta Quoran ist der Bruder von Anaximénis ta Quoran
Er ist extrem Menschenscheu, introvertiert und schüchtern. Er hat größte Probleme mit Verwaltung und Politik. Am liebsten ist er allein in seiner Werkstatt und bastelt an Golems. Anaximénis überließ ihm die Verwaltung der Unterstadt im Namen seiner Familie. Seine zwei einzigen Freuden sind die Mechanik und Essen.


- Neristu:
Ilchani
Gute Freundin und Schwester im Geiste von G’wo’tshena. Jedoch nicht so wie die Grolmin zur Anführerin geboren und sehr schüchtern. Sie ist ernst und sehr zufrieden mit ihrer Situation.


- Simia Gemeinschaft:

Stélios, der Bruder von Glikería serra Quoran. Er ist kein Ingrigant, aber unglaublich unglücklich mit seiner Situation. Er will an die Oberfläche und dort die Simia Gemeinschaft stärken, doch steht er sehr unter der Fuchtel seiner großen Schwester, die ihn zwingt in ihrer Nähe zu bleiben. Trotz der unterschiedlichen Meinungen der Geschwister verbindet sie mehr als Geschwisterliebe.


Weitere Gruppierungen
Die Puffmutter und ihre Anhänger und der Kampf gegen den Kult der Schönen
Kalomíra ta Illacrion, ist die verstoßene Schwester von Iró serra Illacrion. Sie verbündete sich mit Dämonen der schwarzfaulen Lust und wand sich gegen ihre Eltern. Sie gründete im Untergrund den Kult der Schönen und kämpft erbittert gegen die Raia-Anhängerin und Etablissement- Betreiberin Elefthería, einer imperialen Ravesaran und Magiebegabte.
Kalomíra ta Illacrion

Elefthería


Diebesschwestern
Die Schwestern Ourania und Siméla kämpfen mit ihrer Rebelleneinheit gegen die Sklaverei und gegen die Optimaten, werden von der Armee jedoch nur belächelt. Sie sind gegen die Regierung, sind jedoch die Offiziere von zwei Zivilgarden, sie sehen sich als Spione und wollen die Regierung von Innen heraus stürzen. Es ist aber eher ein Spiel für die zwei verwöhnten Schwestern aus reichem Haus.

Ourania ist die Chefin der Gyldara Garde

Siméla ist die Chefin der Simia Garde


Der Vermittler
Keiner kennt seinen Namen. Er sieht sich als Vermittler von… so ziemlich allem. Vermittler zwischen Arm und Reich, Vermittler zwischen Unter- und Oberstadt, Vermittler zwischen dem Kult der Schönen und der Prostetuierten, als Vermittler zwischen den zwei Simia-Kulten. Dabei ist er ziemlich dumm, unerfahren und tollpatschig. Noch nie hat jemand sein Gesicht gesehen, da er sich aus Metall eine Ganzkörper-Rüstung gebastelt hat. Sie sieht zwar böse aus, soll aber eher einschüchtern. Er ist mehr Schein und treibt sich in Ober- und Unterstadt herum.


Der Kult des Zahnrades, Ketzer der Simia

Sílas war ein ehemaliger Simia-Priester. Doch diese waren ihm zu langweilig und zu verklempt. Er gründete seinen eigenen Kult der Simia, was eigentlich ein Pakt mit dem Erzdämonen war. Da er eigentlich ein recht schlechter Mechanikus ist, bekam er durch den Pakt zwei mechanische Hände.
Er versammelt eine kleine Gruppe um sich und feiert Gottesdienste. Der Kult besteht nur aus fünf Personen, doch alles Paktierer, die gefährlich werden könnten.
Sílas

und seine Gruppe


Und Umgebung

Aldangara-Optimat Firunos de Aldangara (Hjaldinger-Abstammung)
Lebt allein und zurückgezogen, Aldangaras halten nichts von Hierarchien und von Gruppenbildung, sie sind für sich.


Drachenpärchen Wynnfrunn und Argor
Wynnfrunn ist ein altes, weises Drachenweibchen, sehr ruhig und besonnen

Ihr Sohn Argor ist jähzornig und aufbrausend.


Waldgeist Nogroht
Er sieht sich als wahrer Herrscher der Region und hasst die Menschen aus tiefsten Herzen


Waldfee Sylala
Für eine Fee ist sie unglaublich jung, unerfahren und tollpatschig. Sie ist äußerst neugierig und sammelt kleinere Gegenstände der Menschen. Sie sieht sich als Mittlerin zwischen Mensch und Natur und stellt sich dabei sehr naiv an


Das grässliche Monster Gromoth, es soll angeblich im Auftrag von Sirus da Aphirdanos erschaffen worden sein, als Rache für … was auch immer, geschehen ist… Da der Optimat für tot gehalten wird, verwüstet das Wesen ohne Sinn und Verstand die Umgebung. Es handelt ohne Führung, was wenn der Aphiradnos noch leben sollte, darauf hindeute, dass beide keine Verbindung mehr zueinander haben. Es ist außer Kontrolle, lässt sich aber dennoch nur selten blicken.


Sirus da Aphirdanos war der Vorgänger vom Trodinaren Asimakis. Er verschwand spurlos. Keiner weiß, was aus ihm wurde und was geschehen ist. Natürlich ranken sich sehr, sehr, sehr viele Gerüchte um den Optimaten.


Geistererscheinung, viele haben angeblich dieses mechanische Pferd in der Stadt gesehen, wie es Haus- und Nutztiere verschlingt. Kleinen Kindern wird in der Unterstadt mit dem Pferd Angst gemacht. Es gibt Mutproben, Gute-Nacht-Geschichten und geheimnisvolle Legenden, die sich um das Pferd ranken.


Zuletzt von Charypta am Do Sep 18 2014, 11:18 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Sep 18 2014, 10:39

Seine Schwester Apostolía ist eine Träumerin und versteht sich ausgezeichnet mit ihrer Schwägerin, mit der sie gerne tratscht. Sie hat sich einem anderen Handwerk gewidmet und gestaltet aus den Erzen und Steinen der Berge Kunstwerke. Sie ist verheiratet mit dem Optimaten des Handels, Evripídis terr Rhidaman und hat Zwillingssöhne, mit unbekannten Vater.
Optimat für Handel Evripídis terr Rhidaman
Der Rhidaman ist gebürtiger Optimat, doch wurde bei ihm keine magischen Anzeichen entdeckt. Er beschränkt sich auf die Einflüsterungen des Geldes und schläft immer mit einem Beutel Geld in den Armen. Seine Frau ist seine Cousine und magisch begabt. Sie ist die Schwester vom Trodinar und hat Zwillinge mit in die Ehe gebracht. Evripídis ist aber weder gewillt die Kinder anzuerkennen, noch ihren weiteren Kinderwunsch nachzukommen, da er angst hat seine leiblichen Kinder könnten auch magisch begabt sein.
(ich habe einen fehler bei Optimat für Handel:Evripídis terr Rhidaman
entdeckt, in seiner beschreibung steht dass er keine kinder will,aber
bei der beschreibung seiner frau steht,dass sie zwillingssöhne hat.
konflicktpotenzial,die kinder sind von einem unbekannten vater
und Evripídis hasst die zwei und seine frau dazu und diese ist die
schwester von trodinar,was ihn in eine üble situation bringt und anfällig
für intrigen mit anderen parteien gegen den trodinar!!!)


[Belebte Geschichte]

Jüngste Ereignisse

Der Tagesprophet von Sidor Echiba
16. Fuhrtag im Chrysir

Die Abschlussprüfung der Zwillinge Papanidis und Minerina aus dem hohen Optimatenhaus Quoran wurde durch die Aufklärung des Verrats von Evripídis terr Rhidaman überschattet.
Der Handelminister scheint gar keine magischen Fähigkeiten zu besitzen und um dies zu vertuschen versuchte er die Zwillinge umzubringen. Außerdem weigerte er sich für die Prüfung einen Verwandten aus der Rhidaman-Familie herbeizurufen und deren Elitewächter, die Rhida, war es nicht gestattet auf das Gelände des Privathauses zu kommen.
Der Leibwächter der Optimatenzwillinge, ein gewisser Rhodos, klärte den Verrat.

Minerina tu Quoran schloss ihre Prüfung  mit Bestleistungen ab und erwartet nun weitere Prüfungen aus ihrem Haus.
Papanidis dou Quoran schlägt eine politische Karriere ein und wird wohl das Amt des Optimaten des Handels im Namen der Rhidamann übernehmen.
Evripídis selbst ist untergetaucht und sinnt wahrscheinlich nach Rache.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Sep 18 2014, 12:22


Korrektur

Ergänzung

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Sep 18 2014, 12:33

Kultbeauftragter Výron te Icemna
Vyron ist ein Icemna durch und durch, und damit absolut Falsch auf ihren Posten! Warum sie und nicht eine Illacrion diesen Posten bekommen hat, ist nicht mal ihr selber klar. Das es massive Proteste der Phraisopos gab war noch das geringste übel für sie, dass sie aber auf totales Unverständnis für ihre wahre tiefe Gläubigkeit stößt trifft sie am meisten... Dank Ihrer Heilkünste und Vorsichtigkeit konnte sie schon einige Anschläge abwenden, aus welcher Richtung sie kamen ist ihr nicht klar, Feinde hat sie genug ohne genau zu wissen warum eigentlich...

Zu ihrem Schutz holte sie sich die Hilfe eines alten Bekannten von ihr, dem Don.
Von dieser in der Stadt völlig unbekannten Person ist nicht einmal eindeutig zu klären, was sein richitger Name ist, noch welcher Spezies er überhaupt angehört, da er stets stark vermummt in der Öffentlichkeit anzutreffen ist. Ein junger Aumanir ist sein schüler.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thargunio

avatar

Anzahl der Beiträge : 838
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 102
Ort : 3. Spähre

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Sep 18 2014, 13:54

Hintergrund:

May’ke wuchs in einer mittelgroßen Amaunir Kommune auf, die extrem streng nach den Lehren MyrUrs lebt. Er wurde aufgrund von verschiedenen Vergehen in seiner Kindheit aus dieser Kommune verbannt.

Glücklicherweise fand eine Gruppe Gaukler den Jungen und nahm ihn auf. Die Führung der Gaukler hatte zu dieser Zeit ein magisch potentes Wesen inne. Um was für ein Wesen es sich genau handelt kann nicht gesagt werden, da sich die Person immer nur vollkommen verhüllt bli-cken ließ. Es ließ sich schlicht ’Don’ nennen.

Mittlerweile ist der junge Amaunir 19 Jahre alt und hat sich zu einem geschickten und drahtigen jedoch ziemlich kleinen Mann entwickelt. Er versteht es sich leise und elegant durch den Dschun-gel und die Menschenströme der Zivilisation zu bewegen und natürlich weiß er, wo sich die Schätze dieser Gesellschaft befinden. Ausgebildet wurde er vom ’Don’ des Gauklerclans, da dieser ebenfalls eine magische Begabung besitz hat er sich gerne dem Jungen angenommen.
Seine alte Familie interessiert ihn nicht mehr, ihm liegt es nicht nah sich jemals auf die Suche nach seiner Familie zu begeben. Er hat über die Jahre gelernt die Persönlichkeiten als Familie zu betrachten, die sich um ihn kümmern und sorgen und andersherum.
Im laufe der Jahre hat sich der junge Amaunir mit vielen kleinen Krediten bei der Rhidabank ein kleines Vermögen an Schulden aufgebaut. Den Großteil des Geldes hat er verprasst den Rest in Frauen und Experimente mit verschiedenen Rauschmitteln investiert. Leider, zum Ersten, und zum Glück, beim Zweiten, erfolglos.

Auf drängen einiger Mitglieder der Truppe, May’ke eingeschlossen, hat sich der ’Don’ dazu ent-schieden in einer größeren Stadt ein freies Bankhaus um eine beträchtliche Summe zu erleichtern. Das Ziel sollte die Küstenkanal Nutzungs und Instandsetzungs Treuhand des hohen Hauses Eupherban, kurz KNETE, in Balan Cantara sein.

Gerüchten von Innen sollen zufolge, sollen die Sicherheitsmaßnahmen leicht zu umgehen sein und die Optimaten rechnen dank ihrer Arroganz nicht mit einem Einbruch in eine solch wichtige Einrichtung. Zumindest nicht von Seiten des einfachen Volkes.

Der Einbruch verlief jedoch katastrophal. Dinge die sicher schienen schlugen fehl. So kam es, dass mehr als die Hälfte der Gaukler während des Einbruchs gestellt und gefangen genommen wurde. Sie konnten jedoch in einer Rettungsaktion von den übrigen Mitgliedern der Truppe mit Hilfe eines lokalen Verbrechersyndikats befreit werden. Im Chaos der Flucht hat sich die Gruppe zer-streut.

May’ke zieht, nachdem er den ’Don’ in einer dreckigen Spelunke wieder gefunden hat, gen Nor-den. Immer auf der Suche nach einem trockenem Plätzchen und etwas schmackhaften zu Beißen, aber immer mit dem Gedanken im Hinterkopf, dass sie vom Haus Eupherban beobachtet und verfolgt werden.
Der ’Don’ hat mal etwas erwähnt von einer Stadt zu der er müsste Sidor Eichelbahn oder so.


Zur Aussprache von May’ke: amaunisch: Mei’ch („ch“ wie ein Fauchen), menschlich: Meik

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   So Sep 21 2014, 00:42

Mayke ist ein Gentleman Dieb, der sich aber niemals an optimaten vergreifen würde
Sein Meister der Don kümmert sich um die politischen Ambitionen, wie Diebes Gilde, seinen Schüler schickt er mit Aufträgen in den Untergrund
Daher ist er dort besonders bewandert

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Di Sep 30 2014, 12:45

Die Puffmutter und ihre Anhänger und der Kampf gegen den Kult der Schönen
Kalomíra ta Illacrion, ist die verstoßene Schwester von Iró serra Illacrion. Sie verbündete sich mit Dämonen der schwarzfaulen Lust und wand sich gegen ihre Eltern. Sie gründete im Untergrund den Kult der Schönen und kämpft erbittert gegen die Raia-Anhängerin und Etablissement- Betreiberin Elefthería, einer imperialen Ravesaran und Magiebegabte.

Laskarina ta Melarythor
Eine meisterliche Intrigantin. Sie hält noch fest an ihr altes Haus, obwohl entmachtet. Sie wird weites gehend in Ruhe gelassen. Dies schätzt sie und verdient sich ihren Unterhalt durch Beschwörungen von Dämonen, die beim Rohstoffabbau helfen.

[Belebte Geschichte]

Jüngste Ereignisse

Der Tagesprophet von Sidor Echiba
32. Opfertag im Chrysir

Die beliebte Raversaran Elefthería ist verstorben. Ermordet durch eine neue Machtgruppierung um Apostolos na Onachos, der versucht das Machtgleichgewicht in der Unterstadt zu seinen Gunsten zu wenden.
Die Nachfolgerin der Ravesaran Styliani bekam von Laskarina ta Melarythor das Angebot zu einem Büdnis.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Mi Okt 01 2014, 15:17

In der Unterstadt tobt ein Krieg um die Machtverhältnisse zu festigen.
Die Oberstadt ist nicht betroffen von den Angriffen der verschiedenen
Gruppierungen und so hat die Nichte des Trodinars Minerina tu Quoran
die erste ihrer acht Ausbildungsqueste begonnen, die Reperatur eines
alten Quoran-Artefakt, welches von dem alten Trodinar Sirus du Aphirdanos
zerstört wurde.

Den Kompass zum weiteren Aufspüren der Artefakte fand die junge Optimatin
und ihre Begleiter Rhodos und Maike bei Laskarina ta Melarythor in der
Unterstadt.
Sirus da Aphirdanos hat widererwartens die fünf Bruchstücke nicht in der
Stadt, sondern in der Umgebung von Sidor Echiba versteckt.
Das erste magische Artefakt wurde bei einer Dryade gefunden, das zweite in
einem Onachos Grab. Unterstützung bekam die Gruppe von den Satyaren Alex.

Anonsten ist die Gruppe von Minerina ohne weitere Vorbereitungen
in die Wildnis aufgebrochen, so dass es nun heißt:
Die letzten Worte eines Helden: Keiner wird verhungern! Ich bin ein exzellenter Jäger!
Und wollen wir hoffen, dass nach Beendigung der Quest Minerina die Zeit
zum waschen hat, bevor sie unter die Augen ihrer Mentorin und Mutter
tritt.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   So Okt 19 2014, 22:44

Das grässliche Monster Gromoth, es soll angeblich im Auftrag von Sirus da Aphirdanos erschaffen worden sein, als Rache für … was auch immer, geschehen ist… Da der Optimat für tot gehalten wird, verwüstet das Wesen ohne Sinn und Verstand die Umgebung. Es handelt ohne Führung, was wenn der Aphiradnos noch leben sollte, darauf hindeute, dass beide keine Verbindung mehr zueinander haben. Es ist außer Kontrolle, lässt sich aber dennoch nur selten blicken.

Das Monster wurde bezwungen und für die Stadt gebändigt.
Doch Gerüchte reißen nicht ab, dass Sirus da Aphiradnos noch immer sein Unwesen treibt und noch mehr dieser Wesen erschaffen hat.

Minerina tu Quoran hat ihre erste Quest abgeschlossen.
Die restlichen Teile befanden sich bei der Waldfee Sylala und bei dem Aldangara-Optimaten Fironus.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   So Nov 16 2014, 12:05


_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   So Nov 16 2014, 12:47


_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Di Dez 09 2014, 15:14

Kultbeauftragter Výron te Icemna
Vyron ist ein Icemna durch und durch, und damit absolut Falsch auf ihren Posten! Warum sie und nicht eine Illacrion diesen Posten bekommen hat, ist nicht mal ihr selber klar. Das es massive Proteste der Phraisopos gab war noch das geringste übel für sie, dass sie aber auf totales Unverständnis für ihre wahre tiefe Gläubigkeit stößt trifft sie am meisten... Dank Ihrer Heilkünste und Vorsichtigkeit konnte sie schon einige Anschläge abwenden, aus welcher Richtung sie kamen ist ihr nicht klar, Feinde hat sie genug ohne genau zu wissen warum eigentlich...

Jüngste Ereignisse

Der Tagesprophet von Sidor Echiba

Unsere Allseits beliebte Kulturbeauftragte Vyron te Icemna ist verstorben.
Doch schnell ist eine neue Beautragte gefunden - Yenderelosa ver Illacrion!
Exzellenz zeigte sich auch direkt den Künsten sehr nahe und zeigt ein
neues Theaterstück, von ihr geschrieben und gespielt! Es geht in der
Handlung um ihr traumhaft schön-tragisches Leben, ihren Kampf gegen ihre
Stiefmutter und ihre verlorene Liebe zu einem Nicht-Optimaten, ob all dies
so stimmt mag manch einer bezweifeln, aber diese Frau weiß wie sie sich in
Szene setzt!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Dez 18 2014, 18:43

Religion in der Stadt:

Simia: Heiligtum, Stadtpatronin
Die Simia-Gesellschaft ist mit der Pflege und in Standhalte des Heiligtums betraut, deren Vorsitzender Stelios serr Quoran ist mit seiner Situation sehr unzufrieden, die Simia-Garde untersteht der Gemeinschaft und wird von der tiefgläubigen Fanatikerin Simela angeführt. Ihnen gegenüber stehen die Simia-Ketzer der Kult der Zahnrades, die mit verfluchten und dämonischen Aspekten paktieren!

Rahja/Belkelel: Starke Gemeinschaft in der Unterstadt mit zwei sich bekriegenden Sekten

Shinxir: Schrein im Kastell
Gydara: Schrein, Gardeführerin Ourania

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Martinos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 39
Ort : Meistens nicht auf dieser Welt...

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Dez 18 2014, 21:50

Raia bitte! Twisted Evil

Wird noch erweitert werden:
Mada Mysterienkult
Charypta und Chrysir stehen schon in den Startlöchern^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://la-spielt.forumieren.com
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Sa Dez 20 2014, 05:14

Gibt es noch weitere Monstren aus der Werkstatt von
Sirus da Aphirdanos?
Aus verlässlichen (?) Quellen erfahren wir, dass in der Umgebung von Sidor Echiba
nach dem geflügelten Ungeheuer, welches von Minerina ta Quoran "besiegt" wurde
noch weitere gesichtet wurden...



Diese Bilder wurden von unserem Zeichner anhand von Beschreibungen von Jägern angefertigt...

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Mi Dez 31 2014, 14:40

So, ich bin gewappnet!
Ich habe einen ganzen Ordner mit noch nicht verwendeten Bildern für die Stadt fertig...


ja, gut, es sind inzwischen mehr geworden...

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Jan 01 2015, 16:02

Dokument_SE

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Jan 01 2015, 16:20

Fraktionen, die in der Ober- und Unterstadt aktiv sind:

Vermittler


Geistererscheinung, viele haben angeblich dieses mechanische Pferd in der Stadt gesehen, wie es Haus- und Nutztiere verschlingt. Kleinen Kindern wird in der Unterstadt mit dem Pferd Angst gemacht. Es gibt Mutproben, Gute-Nacht-Geschichten und geheimnisvolle Legenden, die sich um das Pferd ranken.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thargunio

avatar

Anzahl der Beiträge : 838
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 102
Ort : 3. Spähre

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Mo Jan 05 2015, 00:30

Meister: da wir ja jetzt Jahreszeiten haben Bitte dran denken sie auch zu benutzen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Mo Jan 05 2015, 07:43

Klima in der Großregion Cantera
- Schwül-heiß und dunstig
- Berge schützen Land vor schweren Winterstürmen
- von Shinxir bis Raia heftige Wolkenausbrüche mit trockenen Wintern

Mikroklima in den Windkämmen
(Hinweis:Ich tippe jetzt alles ab, was über die Windkämme im Sternenpfeiler steht)
Zwischen dem südlichen Mayonios und dem Umland Balan Cantaras erheben sich die schneebedeckten Höhenzüge der Windkämme mit ihren flachen Gipfeln. Größtenteils sind die Hänge von grüner Feuchtsavanne bedeckt und in den Tälern sammeln sich kristallklare Gebirgsseen. Unter den verschiedenen un- oder halbzivilisierten Völkern der Gegend sind am bekanntesten die Nekreskra, Nachfahren der früher hochentwickelten Flugechsenrasse der Kriskra. Alte Sagen zufolge existieren in den unzugänglichen Tälern eine Klosterfestung der Rhondarra verehrenden Amazonen oder der Cor anbetenden Corybanten oder gar beides.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Thargunio

avatar

Anzahl der Beiträge : 838
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 102
Ort : 3. Spähre

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Mo Jan 05 2015, 12:58

Das heißt die Stürme bleiben in unseren Bergen hängen. Oha heftige Stürme...
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1558
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Do Jan 08 2015, 19:02

Martins Vorstellung von der Umgebung in den Windkämmen ist falsch. Im offiziellen Sternenpfeiler steht klar drin: grüner Feuchtsavanne. Nichts Berge, sondern Graslandschaften.
Tim suchte eine irdische Entsprechung für die Windkämme, ein Gebirge gerahmt von zwei Seiten vom Meer Windkämme ist das Horasiat Cantara. Und wo finden wir das auf der Erde? Einmal Peloponnes und Mexiko .

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Martinos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 39
Ort : Meistens nicht auf dieser Welt...

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Fr Jan 09 2015, 19:18

Ok... Ich würde einfach mal sagen wir haben eine leicht andere Umgebung um die Stadt durch das krasse Aggari Unheiligtum unter dem Berg! Ansonsnten können wir die umgebung gerne anpassen!
Aber schlecht passierbar würde ich es lassen!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://la-spielt.forumieren.com
Thargunio

avatar

Anzahl der Beiträge : 838
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 102
Ort : 3. Spähre

BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   Fr Jan 09 2015, 22:00

Klar nur eben wenig bis keine Bäume ,-)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sidor Echiba – Allgemein   

Nach oben Nach unten
 
Sidor Echiba – Allgemein
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Wissenswertes / Trivia (allgemein)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
LA Spielt :: Rollenspiele :: DAS SCHWARZE AUGE :: Sidor Echiba-
Gehe zu: