Das Forum rund ums Thema Spielen!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Sirus da Aphirdanos

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Sirus da Aphirdanos    Mi Dez 31 2014, 14:02

Sirus da Aphirdanos war der Vorgänger vom Trodinaren Asimakis. Er verschwand spurlos. Keiner weiß, was aus ihm wurde und was geschehen ist. Natürlich ranken sich sehr, sehr, sehr viele Gerüchte um den Optimaten.

Etwas verwundert?
Warum konnte ein Aphirdanos die Macht in einer solchen Stadt erlangen? Sidor Echiba ist doch durch die Aggari-Quelle ein bevorzugte Ziel für Quoran-Optimaten?
Wie sich bis jetzt langsam das Bild zeigt, hat Sirus da Aphirdanos ebenfalls mit magischen Apparaturen experimentiert. Einige seine Geräte befinden sich in der näheren Umgebung der Stadt.
Und einige seiner Erfindungen durchstreifen noch immer die Berge um Sidor Echiba,
wie
Das grässliche Monster Gromoth, es soll angeblich im Auftrag von Sirus da Aphirdanos erschaffen worden sein, als Rache für … was auch immer, geschehen ist… Da der Optimat für tot gehalten wird, verwüstet das Wesen ohne Sinn und Verstand die Umgebung. Es handelt ohne Führung, was wenn der Aphiradnos noch leben sollte, darauf hindeute, dass beide keine Verbindung mehr zueinander haben. Es ist außer Kontrolle, lässt sich aber dennoch nur selten blicken.

Doch mittlerweile wurde das Wesen gefangen und arbeitet nun im Auftrag der Quoran für die Stadt.
Doch schon werden Gerüchte um noch mehr dieser Wesen laut...
Gibt es noch weitere Monstren aus der Werkstatt von
Sirus da Aphirdanos?
Aus verlässlichen (?) Quellen erfahren wir, dass in der Umgebung von Sidor Echiba
nach dem geflügelten Ungeheuer, welches von Minerina ta Quoran "besiegt" wurde
noch weitere gesichtet wurden...
Diese Bilder wurden von unserem Zeichner anhand von Beschreibungen von Jägern angefertigt...

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sirus da Aphirdanos    Mi Dez 31 2014, 14:13

Elisávet du Aphirdanos ist eine Schülerin von Sirus' Schüler Androklís de Aphirdanos.
Sie versucht die Geheimnisse um ihren Meisters Meister herauszufinden


_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sirus da Aphirdanos    Di Jan 06 2015, 17:59

Elisávet du Aphirdanos ist die Leiter der Garden
Mit der Chefin der Siminia und der Gyldara Garde, den Schwestern Ourania und Siméla, hat sie ständig Streit. Die Aphirdanos kann die beiden Schwetsern absolut nicht leiden und hält sie für inkompetent.
Dafür scheint die attraktive Frau auf den Offizier der Shinxisgarde ein Auge geworfen zu haben. Efstratios serr Partholon.
Ob Platz im Leben der ehrgeizigen Optimaten für diese Liebschaft ist und wie sieht es mit ihrem Shinxirglauben aus? Wird sie ihn auf ihren Weg zu ihrem Ziel opfern, nur eine Zwecksbeziehung? Oder ist es wahre Liebe?
Der Neretongardeoffizier ist der dreiarmige Neristu Valérios serr Onachos. Er ist charismatisch und steht in guter Verbindung zum Onachoshaus. Er und die Gardebeauftragte respektieren sich gegenseitig und machen ihren Job, sie begegnen sich die meiste Zeit höflich.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Martinos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 39
Ort : Meistens nicht auf dieser Welt...

BeitragThema: Re: Sirus da Aphirdanos    Di Jan 06 2015, 20:23

Kanonisch
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://la-spielt.forumieren.com
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Sirus da Aphirdanos    Mi Jan 07 2015, 00:11

Sarita hielt den Kopf gesenkt und starrte entschlossen auf ihre Füße. Ein Neristu mit drei Armen, der vierte Arm bestand nur noch aus einem Stummel, schrie sie wütend an. Sie durfte die Beherrschung nicht verlieren. Sie hatte ihm es gesagt und musste nun abwarten, ihre Herrin zählte auf sie. Endlich, schreckliche Minuten später, öffnete sich die Bürotür und Elisávet du Aphirdanos trat aus ihrem Büro. „Sarita, was ist hier los?“ Die junge, bansumitische Sklavin verneigte sich tief vor der Optimatin: „Der Herr Valérios wünscht Euch zu sprechen.“ „Ich war in einer Unterredung mit meinem Shinxiroffizier, Efstratios serr Partholon…“ „Das hat mit diese kleine Frau bereits gesagt!“, schimpfte Valérios, der kaum größer als die Sklavin war. Die Optimatin verschränkte die Arme, Efstratios serr Partholon trat hinter sie und schaute neugierig in den Flur. „Was kann ich für meinen Lieblingsneretonoffizier tun?“, fragte die Aphirdanos. „Ganz einfach!“, schnappte der Neristu. „Ihr wisst, dass die Onachos mich sehr gut leiden können und mich empfohlen haben für diesen Posten als Nachtwächtergardeoffizier! Ich habe ein Empfehlungsschreiben von ganz oben!“ Er wies mit einer Hand zur Decke. „Sie verlassen sich auf mich! Ich darf sie nicht enttäuschen! Keinen Fehler darf ich mir erlauben, ansonsten ist meine Karriere ruiniert, verstanden?“ Elisávet legte den Kopf schief und seufzte: „Es geht schon wieder um das Personal…“ „Natürlich! Es geht immer um meine Nachtwächter!“, rief er aus. „Wir müssen uns schließlich quasi um zwei –ZWEI- Städte kümmern und da brauche ich halt mehr Personal! Vielleicht kommt die Gyldaragarde damit aus, vielleicht ist die Simia-Garde nur in der Oberstadt und vielleicht ist die Zaturagarde nur in der Unterstadt, aber wir sind in beiden Städten unterwegs und in der Unterstadt –wart Ihr einmal in der Unterstadt?- In der Unterstadt ist IMMER NACHT!!!“ Efstratios serr Partholon lächelte milde und trat aus dem Raum: „Damit habe ich nichts zu schaffen! Man sieht sich!“ Und verließ das Gebäude zum Marktplatz hinaus. „Valérios, es tut mir ja leid. Ich tue alles was in meiner Macht steht, aber ich habe einfach nicht mehr Leute und… Was macht Ihr hier?“ Sie hatte den zweiten Besucher entdeckt, der auf dem kleinen Wartebänkchen saß. Petros Parkos erhob sich mit einem verschmitzten Lächeln: „Ich bin hier für die Befragung, für den Tagespropheten, Exzellenz!“ „Was ist mit der Neretongarde?“, mischte sich der Neristu ein. „Valérios, ich werde sehen, ob ich noch mehr Leute finden kann. Wann war der letzte Brand? Vielleicht kann man welche von der Gyldaragarde abziehen, oder sagtet Ihr nicht was davon, dass die Zaturiagarde nur in der Unterstadt ist? Vielleicht kann ich dort etwas tun… Ich versuche auch nur meine Arbeit gut zu machen! Bei dem Siminias ist viel zu viel los, durch diesen Überschuss zurzeit…Ich wäre die Letzte, die in der Gunst des Trodinars fallen will!“, die letzten Worte folgte ein Glühen ihrer Augen und ein grimmiges Gesicht: „Mein Lieber, ich werde tun, was ich tun kann! Alles wird gut! Es wird immer alles gut, wenn ich meinen Willen bekomme!“ Sie wurde wütend, das merkte man ihr an und der Neretonoffizier wusste, dass man sie nicht zu weit reizen durfte, ansonsten rollte nicht nur sein Kopf, sondern auch derer, die Zeugen von einem Wutausbruch von ihr waren, murmelte ein Dankeschön und verließ gebeugt den Raum. Elisávet du Aphirdanos wandte sich an Petros Parkos: „Ihr wolltet eine Befragung mit mir in der Zeitung abdrucken lassen?“ Auch der Reporter wusste, dass man sie nun lieber in Ruhe ließ. Es war allgemein bekannt, dass sie sehr ehrgeizig war und es ihr gar nicht gefiel, wenn etwas in ihrer „Welt“ nicht so lief wie sie es wollte. Trotz ihre Rufes und des jetzt aufkeimenden Zornes, war sie eine überaus beherrschte Frau, sie hatte in der Unterredung kein einziges Mal die Stimme laut erhoben und auch nun zitterte kein Muskel vor Wut an ihr. Parkos wiegte ab, wie viel Sinn jetzt eine Befragung hatte und befand, dass er es bei dieser Geschichte belassen sollte.

…So dankte ich ihr und verabschiedete ich mich.
In Ergebenheit und immer auf der Suche nach neuen Neuigkeiten, Ihr Petros Parkos

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Sirus da Aphirdanos    

Nach oben Nach unten
 
Sirus da Aphirdanos
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
LA Spielt :: Rollenspiele :: DAS SCHWARZE AUGE :: Sidor Echiba-
Gehe zu: