Das Forum rund ums Thema Spielen!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Religion in der Stadt Sidor Echiba

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Religion in der Stadt Sidor Echiba   Do Jan 01 2015, 16:35

Religion in der Stadt:

Simia: Heiligtum, Stadtpatronin
Die Simia-Gesellschaft ist mit der Pflege und Instandhaltung des Heiligtums betraut, deren Vorsitzender Stelios serr Quoran ist mit seiner Situation sehr unzufrieden, die Simia-Garde untersteht der Gemeinschaft und wird von der tiefgläubigen Fanatikerin Simela angeführt. Ihnen gegenüber stehen die Simia-Ketzer der Kult der Zahnrades, die mit verfluchten und dämonischen Aspekten paktieren!

Fraktionen der Simia:
- Simia-Gesellschaft, Vorsitzender Stelios serr Quoran:

Anmerkung: Beten die Göttin an!
- Simia-Garde, untersteht der Simia-Gesellschaft und wird von der Fanatikerin Simela angeführt:

- Gegenspieler: Kult des Zahnrades, Vorsitzender Silas, ein gefallener Priester. Nicht handwerklichbegabt.

Anmerkung: 5 Mitglieder, alles Paktierer, in unterschiedlichen Kreisen der Verdammnis!

Raia/Belkelel: Starke Gemeinschaft in der Unterstadt mit zwei sich bekriegenden Sekten
Unter Belkelel-Einfluss, die Schwester der Trodinars Gattin: Kalomíra ta Illacrion, Paktiererin
Gegenspieler: Bordell-Besitzerin Styliani, Raiagläubig:

Shinxir: Schrein im Kastell. Der Kult hatte nach der Machtübernahme vor 20 Jahren der Quoran stark ums Überleben zu kämpfen, ist aber dabei sich zu stärken. Überall in der Stadt enstehen neue Schreine, unter der neuen Herrschaft des Trodinars Asimakis und des Lokedus Nektários serr Kouramnion.


Gyldara: Schrein, Gardeführerin Ourania (Fanatikerin) von ihr stammt auch das Bildnis im Schrein, welches sie im Traum sah:

Mada-Mysterien-Kult: ???

Chrysir: ???

Charypta: ???

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius


Zuletzt von Charypta am Di Jan 06 2015, 12:35 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Martinos
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 763
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 39
Ort : Meistens nicht auf dieser Welt...

BeitragThema: Re: Religion in der Stadt Sidor Echiba   Fr Jan 02 2015, 18:18

Sehr gute zusammenfassung!

Es fehlt der Geisterglaube der Grolmur
Der Totenglaube der Neristu
Und die sich ausbreitendet Untotenglaube durch Apostolos Onachos... Hoffe das alles noch plausiebel einbinden zu können!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://la-spielt.forumieren.com
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Religion in der Stadt Sidor Echiba   Fr Jan 02 2015, 19:12

Danke für den Hinweis

Starke Parteien in der Stadt und der starke Totenglauben

Für die Grolmur erbauten ihre Ahnen die Welt und selbst die Götter.  Das Völkchen  beansprucht einige der Stollen für sich um darin ihren Ahnenkult zu zelebrieren. Unter der Aufsicht ihrer Wortführerin G’wo’tshena.

Die Neristu hängen Mond- und Totengöttern an. Sie haben sich daher einen der geraden Luftschächte zum Tempel umgebaut, um in der Unterstadt auch den Mond sehen zu können und in dessen gewissen Stand am Himmel anbeten zu können. Der Priester Khorvo lebt auch in dem Tempel.
Einen selbstangelegten Nebengang wird für die Mumifizierungen genutzt. Der Priester ist ein meisterlicher Maler und hat zwei Gemälde ihrer Götter Annereton und Ansumya in den Tempel gehangen, im Luftschaft und in der Katakombe hängt jeweils eines der Bilder.

Der Totenglaube an Nereton und die Macht der Onachos erstärkt in den letzten Tagen. Sehr zur Freude der Verwalterin der Katakomben und Neretonpriesterin Nítsa serra Onachos.

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Charypta

avatar

Anzahl der Beiträge : 1612
Anmeldedatum : 28.04.13
Alter : 27
Ort : Al'Anfa

BeitragThema: Re: Religion in der Stadt Sidor Echiba   Mo Jan 12 2015, 18:37

Mit acht Nischen erhebt sich der Tempel zu heiligem Brauch.
Oktogonal ist der Brunnen gefaßt, würdig der heiligen Gabe.
In der heiligen Achtzahl musste das Haus der heiligen Taufe entstehen.
In der den Völkern heimkehrte in Wahrheit das Heil.
Im Licht des siegreichen erstehenden Nereton, der löst die Riegel
Des Todes und aus den Gräbern die Toten erweckt.
Und von der Makel der Sünde befreit die reuig bekennenden Sünder,
Da er sie reinigt im Wasser des kristallhell fließenden Taufquells.
Wer sich sehnet danach, abzulegen des Lebens schimpfliche Taten -
Hier ist die Stätte für ihn, das Herz zu baden, um reines Gewissen zu tragen.
Hierher sollen sie eilen in seliger Freude: Wenn auch schwarz ist die Seele,
So fass´ er den Mut doch, zu kommen, weißer wie Schnee wird er fortgehen.
Auch wer rein sich wähnt, soll kommen in Eile: Keiner ist rein, der nicht teilhat an diesen Gewässern.
Sie gewähren das Reich, der Götter traute Gemeinschaft,
Der Gerechtigkeit herrlicher Krone. Was kann göttlicher sein, als dass
Nach kurzem Bemühen die Schuld des Volkes dahinsinkt?

_________________
Oderint, dum metuant.
L. Accius
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Religion in der Stadt Sidor Echiba   

Nach oben Nach unten
 
Religion in der Stadt Sidor Echiba
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Stadt kassiert Drogengeld ein
» Es is Sommer in der Stadt
» Braucht man Religion?
» Verlorene Maya Stadt Holtun
» Jeans in Übergrößen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
LA Spielt :: Rollenspiele :: DAS SCHWARZE AUGE :: Sidor Echiba-
Gehe zu: